en

Pin Nocke

Werner Beiter hat die Asymmetrische Nocke erfunden!
Nicht nur: er war der erste, der für jeden Pfeil eine eigene Nocke herstellen konnte.
Er hat dafür eine Vielzahl an Modellen in den unterschiedlichsten Formen für einen direkten Einsatz ohne Buchse oder Pin hergestellt: Insert-, Out-, InOut-, PinOut-Nocken.
Nun folgt die erste Asymmetrische Pin Nocke.

  • Für jede Größe besteht nur eine einzige Form: Dies bedeutet geringste Toleranzen und höchste Präzision.
  • Die Nockflügel klemmen nicht auf dem Nockpunkt, sondern rasten federnd ein. Die Lebensdauer wird dadurch um ein Vielfaches erhöht; außerdem wird ein gleichbleibendes Lösen aus der Sehne gewährleistet.
  • Die Beiter Pin-Nocke ist sowohl in der asymmetrischen wie auch in der symmetrischen (Hunter) Version erhältlich.
  • Beiter Pin-Nocken können problemlos mit allen bekannten Nockpunkten geschossen werden; jedoch haben Beiter Pin-Nocken einen idealen Partner, im Beiter Nockpunkt.
  • Beiter Pin-Nocken sollten auf jeden handelsüblichen Pin passen und somit universell auf allen Pfeilen nutzbar sein.


  • Die Beiter Pin-Nocke ist sowohl in der von Werner Beiter enwickelten und patentierten ASYMMETRISCHEN Form in den Nockbettgrößen #1 und #2 erhältlich, als auch in der SYMMETRISCHEN Hunter Form. Während des Schießens, muss das Beiter-Logo oben sein!